Clubhaus

26.07.2018 - Euro Masters Regatta 2018 München und U 23 Ruderweltmeisterschaft in Poznan (Posen)/Polen


von JB

Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein heißes, ruderisches Wochenende mit entsprechenden Vorläufen.

In München war Roger Mann mit Kai Ramming siegreich im
MM 2x (E) und auch der Rauhut-Vierer mit Peter Uhrig, Johannes Galandi , Frank Richter,Wolfgang Rauhut im MM 4- (D) und im MM 4+ (E) mit Stf. Monika Herkert

Super Leistung und Glückwunsch!

Neben den Siegen gab es auch etliche Platzierungen. Auch die Rgm. um Rolf Meyer und Theo haben Platzierungen (zweite und dritte Plätze) bei anspruchsvollen Gegnern herausgerudert.
Fazit: Es hat Spaß gemacht und wir waren zufrieden.

28.07. A-Finale

BM2- U23 2018 in Poznan/POL
Zum Schluß haben die Kräfte nicht mehr ganz gelangt, aber als jüngste Mannschaft im A-Finale (U 23 Welt) den 6. Platz erreicht.
Glückwunsch!
RSA 6:41.74 , ROU 6:42.53 , ITA 6:48.233 , .. GER 7:01.63

28.07. A-Finale 16:40 h

27.07.

Nils und Hans Christian haben es geschafft ins A-Finale zu kommen.
Es war ein Klasse Rennen.


1. Sem. Fin  FRA 7:05.01 , GER 7:08.28 , ITA 7:11.65 POL 7:17.41
2. Sem. Fin  RSA 7:09.98, ROU 7:12.27 , GRE 7:14.28 , AUS 7:16.62
Nils und Hans Christian sind die Jüngsten im Feld, wie damals Malte und Michael

Im Finale also FRA, GER, ITA, RSA, ROU, GRE


27.07.  11:15 gehts weiter, 1. Halbfinale
Das Semifinale wird schon eine ganz heiße Sache, wenn man die Vorläufe analysiert.

GER 6:57 , ITA 6:46 , FRA 6:48 , POL 6:54 , d.h., die Polen müssen geschlagen werden, allerdings haben Nils und Hans Christian  den Hoffnungslauf absolvieren müssen. Die ersten Drei kommen ins A-Finale.


Wir drücken die Daumen.


26.07.

Im 1. Hoffnungslauf waren Nils und Hans Christian in 7:00.02 siegreich vor Bulgarien und Australien.
Im 2. Hoffnungslauf war Griechenland in 6:59.31 siegreich vor GBR und USA.


25.07.

Hans Christian (DHuGRC) und Nils sind im Vorlauf mit 6:57.170 , BM 2-  Dritte geworden und müssen in den Hoffnungslauf, aber die gefahrene Zeit könnte reichen, da einige  etwa gleich schnell sind, d.h., sie können Hoffnungslauf schaffen und damit eine Stufe weiter kommen. Am 26. um 13:25 h gehts weiter. Wenn sie es schaffen sind sie unter den letzten 12 Booten (Halbfinale). Die ersten jeweils 3 kommen vermutlich in das A-Finale. Die Felder liegen eng beieinander, wobei 6:48 schwer zu knacken ist. Wir werden es erfahren.

Die Euro-Masters-Regatta ist wie jedes Jahr gut besucht und natürlich sind unsere Masters mit dabei.



Bei der U23 Weltmeisterschaft in Poznan ist Nils Vorberg und Hans Christian Lütje  (DHuGRC) im BM 2- vom DRV nominiert. Wir drücken die Daumen. Das Feld ist sehr stark besetzt.