Clubhaus

21.06.2018 - 2. Weltcup in Linz 21.-24.06 und Deutsche Jugendmeisterschaft U17, U19, U23 in Köln


von Kai Ramming

U17  U19  U23  Meisterschaften Köln Juni 2018

Ein Saison Höhepunkt ist immer die Meisterschaft der U23 (Eichkranz), der Junioren A (U19) sowie der Junioren B (U17), die dieses Jahr auf der Regattastrecke in Köln – Fühlingen ausgetragen wurde. Immerhin sieben (7) RCFH Schlachtenbummler wurden gesichtet. Diese sieben konnten mit eigenen Augen beobachten, daß alle mit RCFH-Ruderern besetzten Boote die Erwartungen erfüllten bzw. weit überboten:
Junioren B:
Erstmals bei der Hamburger Junioren Regatta war der leichte Doppelzweier mit Matyas Gietz (2002) und Nils Nicholson (2003) aufgetreten. Die Trainer sahen in den beiden Jungs ausbaufähiges Potential für die Meisterschaften. Unter einer günstigeren Konstellation hätte es vielleicht auch für das A-Finale gereicht. So aber kamen Matyas und Nils ins kleine Finale, wo sie dann mit guter Wasserarbeit und einem Sieg überzeugen konnten. Eine ausgezeichnete Platzierung für die beiden, wenn man die hohe Anzahl der gemeldeten Boote bedenkt !





Junioren A – Schwer:
Moritz Winkler (2000) und Jannis Matzander (2001, erstes A-Jahr) konzentrierten sich in Köln auf ihren Vierer-ohne in Renngemeinschaft mit RC Bergedorf und RC Allemannia. Optimal von den Trainern eingestellt trat diese Crew stark auf und erspurtete sich auf den letzten 300m den Silber Rang, nur 1,50 Sekunden hinter der Nord-West Renngemeinschaft. Ein Sieg hier hätte die Junioren WM Direktqualifikation bedeutet, so wie es RCFH/DHuGRC 2017 geschafft hat. Nein, Silber zu erringen war – den Saisonverlauf 2018 betrachtet – ein wirklich toller Erfolg, zu der wir dieser Crew herzlich gratulieren !




In einer Achter Renngemeinschaft erruderten sich Moritz und Jannis dann noch einen 4. Platz.


Der Zweier-ohne besetzt mit Hannes Willenbrock und seinem Renngemeinschaft Partner vom DHuGRC kam leider nicht weiter als in den Hoffnungslauf. Mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf geht dieses Ergebnis aber völlig in Ordnung. Hannes werden wir bestimmt zukünftig weiter in Aktion sehen.


Junioren A - Leicht:
Christian Person und Mathis Tommek machten hier in Köln ihre Sache tatsächlich besser als das letztjährigen Duo Jonathan Peters und Laurits Dahlke in derselben Bootsklasse.  Deutlich hinter den ersten beiden Booten gelang es unseren beiden Dünnbeinen, die restliche Meute auf Abstand zu halten und den Bronzeplatz zu belegen !  Ein wirklich toller Erfolg für diese leise aber effizient agierende Kombination, die sich über mehrere Jahre konsequent an die Spitze herangearbeitet hat ! 
Der gesteigerte Marktwert der beiden trug ihnen den Ruderplatz im Heck eines leichten Achters ein, der dann zum Abschluß den sechsten Platz belegte.


Männer B – Eichkranz:
Spät in der Saison in den Zweier-ohne eingestiegen hatten nicht viele unseren Nils Vorberg mit seinem Partner Hans-Christian Lütje (DHuGRC) auf der Rechnung. Hätten sie aber besser, denn die beiden ließen im Finale nichts anbrennen: Nils und Hans lieferten sich in der zweiten Streckenhälfte einen tollen Kampf um Silber, den sie um nur 0,5 Sekunden verloren. Ergebnis: Bronze – aber es kam noch besser: Über Nacht wurde in Sachen U23 Großbootbesetzung viel hin- und her diskutiert, mit dem am Sonntag bekannt gegebenen Ergebnis, daß die beiden 19 jährigen Hans und Nils im Zweier-ohne „nachrutschten“ und für die U23 Weltmeisterschaften nominiert worden sind. Wer hätte das gedacht !




Nicht zu vergessen dann aber auch die Bronzemedaille der beiden in einem jungen Renngemeinschaft Achter, unter anderem mit gleichaltrigen Ruderern vom RV Münster.


Nils und Hans, wir gratulieren Euch zu Eurem tollen Erfolg und drücken Euch für die U23 Weltmeisterschaften die Daumen !
Insgesamt zählen wir in Köln einmal Silber und dreimal Bronze. Dazu die WM Nominierung im U23 Zweier-ohne. Das ist alles zusammen ein Ergebnis, das dieses Jahr alle im Vorfeld geäußerten Erwartungen übertrifft. Wir gratulieren allen aktiven Ruderern herzlich und bedanken uns bei den Trainern für ihren erfolgreichen Einsatz !


von JB

24.06.

Achtervideo/Eurovision.tv/fisa


Der Deutschlandachter mit Torben Johannesen hat beim 2. Weltcup in Linz gesiegt (Gold). 2. GB, 3 und 4. NL.


final: FA - 24 Jun 12:03 Official
FA
   
1    
Germany
GER
    GER     05:26.880       
2    
Great Britain
GBR
    GBR     05:28.180       
3    
Netherlands
NED
    NED1     05:29.370       
4    
Netherlands
NED
    NED2     05:29.670       
5    
Australia
AUS
    AUS     05:32.630       
6    
Italy
ITA
    ITA     05:32.670


Ein super Rennen. Glückwunsch !

Im Einer wurde Tim Ole Naske 2. (Silber, RG Hansa). hinter Neu-Seeland und Oliver Zeidler 3. (Bronze). Super Rennen; Glückwunsch!

https://youtu.be/Dg7H8YuMrCQ      Eurovision.tv/fisa Einer









23.06.

Der 2- mit Malte wurde abgemeldet. Malte ist Ersatzmann für den Achter.

Nils Vorberg hat mit Hans-Christian Lütje im SM 2- B den 3. Platz (Bronze) errudert sowie auch im SM 8+ B (5:38.32) .
Tolle Leistung !



Langsam aber sicher nähern wir uns dem Höhepunkt der diesjährigen Rudersaison, wobei in den einzelnen Booten immer noch Umbesetzungen stattfinden bis auf den Achter.

Torben Johannesen startet im Achter und Malte Großmann evt. Ersatz.
Malte hat einen neuen Partner im 2- bekommen, da Finn Schröder (LRG) es zeitlich nicht mehr schafft. Vorgesehen war Rene Schmeler vom BRC (lt. Meldeergebnis).
Letzte Meldungen besagen, dass es aber Eric Johannesen sein soll. Wir werden es erfahren.

In Köln startet Nils Vorberg mit Hans Christian Lütje, DHuGRC (U 19) im 2- B und im 8+ B.