Clubhaus

12.04.2019 - Deutsche Kleinboot Meisterschaft in Köln



DRV / JB

Männer-Zweier ohne
1. Richard Schmidt/Malte Jakschik (Ruderverein 'Treviris 1921' e.V. Trier/Ruderverein Rauxel von 1922)
2. Torben Johannesen/Johannes Weißenfeld (Ruder-Club Favorite Hammonia/Ruderclub 'Westfalen' 1929 e.V. Herdecke)
3. Hannes Ocik/Christopher Reinhardt (Schweriner Rudergesellschaft von 1874/75 e.V./ Ruderverein Dorsten e.V.)
4. Laurits Follert/Jakob. Schneider (Crefelder Ruder-Club 1883 e.V./ Ruderklub am Baldeneysee e.V.)
5.  Felix Wimberger/Maximilian Planer (Passauer Ruderverein von 1874 e.V./ Bernburger Ruderclub e.V.)
6. Eric Johannesen/Paul Schröter (Rgm FC Favorite Hammonia/RC ‚Westfalen‘ 1929 e.V. Herdecke)




Mit den Deutschen Kleinbootmeisterschaften (DKBM) am kommenden Wochenende (12.-14. April) auf dem Fühlinger See in Köln wird die vorolympische Saison eingeläutet.

„Dieses Jahr steht ganz im Fokus der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020. Die Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln bilden hierfür den Auftakt“, erklärt der DRV-Vorsitzende Siegfried Kaidel.

In den vergangenen Monaten haben die Sportlerinnen und Sportler in zahlreichen Trainingslagern die Grundlagen für die vorolympische Saison gelegt und bei den Leistungsüberprüfungen der jeweiligen Disziplingruppen im vergangenen Monat erste Richtwerte gesetzt.

Kampf um heiß begehrte Bootsplätze ist eröffnet           
Auf dem Fühlinger See wird es an diesem Wochenende dann zum ersten Mal ernst. Für die Athleten geht es nicht nur um die Titel im Einer und Zweier ohne Steuermann, sondern auch um einen der begehrten Plätze in den Nationalmannschaftsbooten.

Mit großer Spannung wird das Duell der beiden Einer-Fahrer Tim Ole Naske (Ruder-Gesellschaft HANSA e.V.), dem Vorjahressieger, und Oliver Zeidler (Donau-Ruder-Club Ingolstadt e.V.), WM-Sechster von Plovdiv in dieser Bootsklasse, erwartet.

Im Zweier ohne Steuermann wollen Torben Johannesen und Johannes Weißenfeld (Ruder-Club Favorite Hammonia/Ruderclub 'Westfalen' 1929 e.V. Herdecke) den letztjährigen Gewinnern Richard Schmidt und Malte Jakschik (Ruderverein 'Treviris 1921' e.V. Trier/Ruderverein Rauxel von 1922) den Titel streitig machen.

Ebenfalls im Zweier Eric Johannesen (RCFH) und Paul Schröter (RaW), Malte Großmann (RCFH) und Janek Schirrmacher (Siegburger RV), Christian Person und Mathis Tommek (RCFH), im Einer Lennert Nikolai Schönborn (RCFH).